Compliance Monitoring durch automatisierte Interne Kontrollsysteme

10.02.2021 | 1100 - 1200 Uhr

Oder auch: „Ist das noch zu leisten? Wirtschaftsprüfer Christian Parsow über das neue ‚Verbandssanktionengesetz‘“

Sie haben Interesse an der Aufzeichnung des Webinars? Bitte senden Sie eine E-Mail an complianceno spam@audicon.net.

 

In Kürze tritt das neue „Verbandssanktionengesetz“ in Kraft, welches unter dem Namen „Gesetz zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft“ bereits im Bundestag und damit kurz vor der Verabschiedung steht - mit ungeheuer großen Auswirkungen auf deutsche Unternehmen. Das Gesetz soll Unternehmen durch empfindliche Strafen (bis zu 10 Prozent des Jahresumsatzes!) dazu zwingen, durch aktive Compliance-Maßnahmen Straftaten zu vermeiden. Doch ist das noch zu leisten?

Der Wirkungsgrad eines Compliance Management System ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren, u.a. wie gut die einzelnen Governance-Elemente orchestriert sind. Noch schwieriger geworden ist diese Koordination durch „Dieselgate“ und der damit verbundenen Einführung von sog. „technischen Compliance Management Systemen“ (tCMS), welche die rechtliche und regulatorische Konformität der Produkte eines Unternehmens sicherstellen soll.

Bislang ist dieser Risikobereich im Rahmen des Compliance Risk Assessments nicht berücksichtigt worden und führte dazu, dass die Dieselaffäre die deutsche Compliance Landschaft durchrüttelte. Dies zeigt auch, dass die Anforderungen an das unternehmensweite CMS, neben einem auch noch vorzuhaltenden Tax Compliance Management System, immer komplexer und vielfältiger werden. Ohne ein digitales Internes Kontrollsystem IKS ist dies nicht mehr beherrschbar.

Hier bietet sich der Einsatz eines automatisierten IKS an, um die notwendige Sicherheit und Effizienz herstellen zu können. „Das Thema ist komplex. Unternehmen sollten unbedingt die Zeit bis zum Inkrafttreten des neuen Gesetzes nutzen, ihr internes Compliance-Management-System neu zu bewerten und entsprechend anzupassen.“

Wir zeigen Ihnen in diesem kostenlosen Webinar gemeinsam mit dem auf Compliance und Fraudspezialisierten Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Christian Parsow (WP/StB), wie Sie sich schon heute auf das neue Verbandssanktionengesetz vorbereiten können – und warum sie es tun sollten.


Inhalte

In diesem Webinar erfahren Sie von den Referenten mehr über die Verknüpfung des Compliance Management Systems (CMS) mit dem Internen Kontrollsystem (IKS).

  • Einordnung der Governance Elemente Risikomanagement, Compliance, Internes Kontrollsystem sowie Interne Revision
  • Vom Compliance Management System zum technischen Compliance Management System
  • Risk Assessment im Lichte des tCMS
  • Aufbau und Besonderheiten eines tCMS
  • Verknüpfung des IKS mit dem CMS sowie tCMS
  • Automatisiertes Internes Kontrollsystem Alessa




Inhalte

Die Referenten

Christian Parsow

Christian Parsow ist seit über 20 Jahren als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater tätig. Während dieser Zeit hat er Erfahrungen bei 2 Big Four Gesellschaften sowie 2 mittelständischen Beratungsgesellschaften gesammelt. Seine Schwerpunkte liegen in der Betreuung von Unternehmen in Krisen- und Ausnahmesituationen, bei der Einführung und Verbesserung von Compliance Management Systemen sowie der Durchführung von Internal Investigations

Zoran Jotanovic
Audicon GmbH

Zoran Jotanovic ist verantwortlich für den Geschäftsbereich Compliance der Audicon GmbH und alle Compliance-motivierten Themen von Audicon. Dazu gehören insbesondere die Themen Tax Compliance Management, IKS (Internes Kontrollsystem) im Accounting, Geschäftspartner-Screening u.v.m. Zuvor war er viele Jahre in der vertrieblichen Betreuung von Unternehmenskunden, insbesondere Revision, Rechnungswesen, Steuern und Zoll.